Selbstverständlich menschlich - Der Preis

 

Am vergangen Donnerstag, den 26.11., waren wir als JG in Freiberg eingeladen. Dort fand die Preisverleihung für den "Selbstverständlich meschlich - der Preis" von der Sächsischen Jugendstiftung statt.
Der Preis ist für Jugendgruppen gedacht, welche sich im vergangen Jahr aktiv Aktionen mit oder für Flüchtlinge organisiert und durchgeführt haben.
Wir haben als gemiendenahe Jugendarbeit schon Anfang diesen Jahres Kontakt zu einer Flüchtlingsfamilie aus Lybien gehabt. Gemeinsam mit den vier Kindern der Familie (10,14,19 und 21 Jahre) waren wir auf der Bowlingbahn und haben an einem zweiten Termin Torten gebacken. Wir haben die jungen Lybier kennen gelernt und mit ihnen eine wirklich gute und sinnvolle Zeit gehabt. Wir hoffen dass diese Aktionen den jugen Libyern die Ankunft in Deutschland erleichtert hat und dass wir bei uns Vorurteile und Ängste abbauen konnten.
Mit genau dieser Aktion hatten wir uns also für diesen Preis beworben.
Mitte November erhielten wir dann die Mail, dass wir den Preis von 500€ gewinnen. In jedem Landkreis Sachsens werden je drei Jugengruppen mit diesem Preis ausgezeichnet.
Wir freuen uns sehr über diesen Gewinn. Wofür wir das Geld nun konkret einsetzen, muss noch besprochen werden. Auch neue Aktionen mit Flüchtlingen sind in Planung.
Die lybische Familie hat im Übrigen ihren Asylantrag bewilligt bekommen und ist aus Annaberg weggezogen. Wir sind gespannt wen wir weiter so kennenlernen dürfen und welche Dinge wir gemeinsam erleben werden. Wir wollen Jedem Mut dazu machen allen Menschen mit einem offenen Herzen zu begegnen und sich selbst aktiv einzusetzen.